Du bist hier: Interpreten > A > Songtexte von Andrea Berg > Songtext: Bittersüsse Zärtlichkeit
Bittersüsse Zärtlichkeit


Kühl streicht der Wind in den Dünen
durch mein Haar.
Als es damals geschah.
Und ich spür noch den Blick.
Deine Sehnsucht ging unter meine Haut.
Mein Gefühl wurde wach.
So fremd und vertraut.
Bittersüsse Zärtlichkeit hatte dein Blick.
Sand in einem Stundenglas
war unser Glück.
Denn die Träume von Liebe,
vom Leben mit dir
erfüllten sich alle,
doch keiner mit mir.
Ich hab dich nur geliebt,
doch sie war deine Frau.
Und so konnt ich nicht leben
und darum sagte ich hier,
an dem Platz in den Dünen,



das ich dich verlier.
Und die Nacht war so kalt
und ein Traum ging vorbei.
Heiss war mein Herz
wenn ich nah bei dir war.
Doch man durfte nicht seh'n,
was zwischen uns war.
Deine Kinder und du,
das war Lachen
und blindes *sich versteh'n*
Ich war Freundin, nicht mehr.
Die sich heimlich seh'n.
Bittersüsse Zärtlichkeit hatte dein Blick.
Sand in einem Stundenglas
war unser Glück.
Denn die Träume von Liebe,
vom Leben mit dir
erfüllten sich alle,
doch keiner mit mir.
Ich hab dich nur geliebt,
doch sie war deine Frau.
Denn die Träume von Liebe,
vom Leben mit dir
erfüllten sich alle,
doch keiner mit mir.
Ich hab dich nur geliebt,
doch sie war deine Frau.
Und so konnt ich nicht leben
und darum sagte ich hier,
an dem Platz in den Dünen,
das ich dich verlier.
Und die Nacht war so kalt
und ein Traum ging vorbei.
Und die Nacht war so kalt
und ein Traum ging vorbei.

(c) 2008 - 2014 Songtexte-kostenlos.com