Du bist hier: Interpreten > B > Songtexte von Bastille > Songtext: Pompeii Übersetzung
Pompeii Übersetzung


Ich war mir selbst überlassen
Viele Tage verstrichen ohne dass sich etwas ergeben hatte

Und die Wände stürzen weiter ein
In der Stadt, die wir lieben
Große Wolken rollen über die Hügel,
bringen Dunkelheit von oben

Aber wenn du deine Augen schließt,
fühlt es sich fast so an als ob
sich überhaupt nichts geändert hätte?
Und wenn du deine Augen schließt,
fühlt es sich fast so an als ob
du schon mal hier gewesen wärst?

Wie soll ich denn da ein Optimist sein?
Wie soll ich denn da ein Optimist sein?




Wir waren verfangen und verloren in all unseren Lastern
In deiner Pose wie sich der Staub um uns legte

Und die Wände stürzen weiter ein
In der Stadt, die wir lieben
Große Wolken rollen über die Hügel,
bringen Dunkelheit von oben

Aber wenn du deine Augen schließt,
fühlt es sich fast so an als ob
sich überhaupt nichts geändert hätte?
Und wenn du deine Augen schließt,
fühlt es sich fast so an als ob
du schon mal hier gewesen wärst?

Wie soll ich denn da ein Optimist sein?
Wie soll ich denn da ein Optimist sein?

Oh, wo fangen wir an?
Beim Schutt oder unseren Sünden?
Oh, wo fangen wir an?
Beim Schutt oder unseren Sünden?

Und die Wände stürzen weiter ein
In der Stadt, die wir lieben
Große Wolken rollen über die Hügel,
bringen Dunkelheit von oben

Aber wenn du deine Augen schließt,
fühlt es sich fast so an als ob
sich überhaupt nichts geändert hätte?
Und wenn du deine Augen schließt,
fühlt es sich fast so an als ob
du schon mal hier gewesen wärst?
Aber wenn du deine Augen schließt,
fühlt es sich fast so an als ob
sich überhaupt nichts geändert hätte?

(c) 2008 - 2014 Songtexte-kostenlos.com