Du bist hier: Interpreten > P > Songtexte von Passenger > Songtext: Life's For The Living Übersetzung
Life's For The Living Übersetzung


Graue Wolken umhüllten die Stadt wie Watte,
Autos standen da, wie Spielzeuge aus taiwanesischem Plastik,
Der Junge lachte über das spastische Herumtanzen im Regen,
Während Wäschesalons Wäsche gewaschen haben, Stöckelschuhe an den zehen rieben,
und Pfützen die an Bushaltestellen gedrängten Menschenmengen anspritzten,
alle in ihren Anzügen und Stiefeln, sie sahen alle gleich aus.

Ich verzog mich ins Café, wo sich all die Jungs sich in ihre Bücher und Schallplatten vertieften.
Und über dem Pissoir war ein Gedicht eingeritzt
"Weine nicht über die Verlorenen,



Lächle für die Lebenden,
Nimm dir, was du brauchst und gib' was dir gegeben wird.
Das Leben ist da um gelebt zu werden, also lebe es!
Ansonsten bist du tot besser dran."

Während der Abend den Mond aus seinem Versteck holte,
Schienen die Sterne wie Knöpfe an der Jacke eines alten Mannes,
Wir brauchten einen Nagel, aber wir klopften so fest, bis es von der Wand fiel.

Während Tauben auf Zügen pickten, flogen die Funken herum wie Flugzeuge,
Der Regen zeigte die Regenbögen in den Ölflecken,
Und wir hatten alle neue iPhones, aber niemand hatte jemanden anzurufen.

Und ich stolperte runter ins Zentrum der Stadt,
Wo die Witwe Erinnerungen durchlebt um langsam unterzugehen.
Mit einer Hand Richtung Himmel und Tränen in den Augen sagte sie
"Weine nicht über die Verlorenen,
Lächle für die Lebenden,
Nimm dir, was du brauchst und gib' was dir gegeben wird.
Das Leben ist da um gelebt zu werden, also lebe es!
Ansonsten bist du tot besser dran."

Ich habe diese Stadt so satt, dieses Füttern einer blinden Kuh,
Sie nehmen dir deine Träume und lagern sie ein.
"Sohn, du bekommst sie zurück, wenn du deine Hypotheken und Kredite abbezahlt hast."
Oh, scheiß auf den Ort, ich gehe meinen eigenen Weg.
Ich halte den Daumen raus, und trotte die Autobahn entlang,
Irgendwann muss ja irgendjemand mal in meine Richtung fahren, nach Hause.

Bis dahin mache ich mein Bett in einem nicht benutzten Auto,
Mit einer Matratze aus Blättern und einer Decke aus Sternen,
Und ich nähe die Worte mit Nadel und Faden in mein Herz:
"Weine nicht über die Verlorenen,
Lächle für die Lebenden,
Nimm dir, was du brauchst und gib' was dir gegeben wird.
Das Leben ist da um gelebt zu werden, also lebe es!
Ansonsten bist du tot besser dran."

"Weine nicht über die Verlorenen,
Lächle für die Lebenden,
Nimm dir, was du brauchst und gib' was dir gegeben wird.
Das Leben ist da um gelebt zu werden, also lebe es!
Ansonsten bist du tot besser dran."

(c) 2008 - 2014 Songtexte-kostenlos.com